Immobilien-Milliardär Trump erwägt US-Präsidentschaftskandidatur

©AP
Der US-Immobilienmilliardär Donald Trump will möglicherweise bei den US-Präsidentschaftswahlen 2012 antreten. Er denke erstmals in seinem Leben ernsthaft über eine Kandidatur nach, sagte Trump am Dienstag in mehreren TV-Interviews.

Der vor allem für seine Ferienanlagen und Kasinos bekannte 64-Jährige wollte jedoch nicht verraten, bis wann er eine Entscheidung fällen will.

Trump nennt sich selbst einen Republikaner und pflegt seinen Prominenten-Status mit der Teilnahme an mehreren Reality-TV-Shows. Er schloss jedoch nicht aus, auch unter dem Banner der Tea-Party-Bewegung gegen Amtsinhaber Barack Obama anzutreten. Bisher gilt die Bewegung als eine Untergruppe der Republikaner, aber einige Experten schließen nicht aus, dass daraus eine dritte Partei erwachsen könnte. Die Tea Party habe ans Licht gebracht, was wirklich in den USA vorgehe, sagte Trump. “Wir haben Billionen-Defizite. Machen wir uns nichts vor, das Land geht Bankrott.”

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Immobilien-Milliardär Trump erwägt US-Präsidentschaftskandidatur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen