Immer weniger Zuschauer in der Bundesliga

Rapid bleibt Publikumsmagnet Nummer eins
Rapid bleibt Publikumsmagnet Nummer eins
Nur rund 17.500/Schnitt 3.500 Zuschauer am Dienstag/Mittwoch in der 21. Runde der heimischen Fußball-Bundesliga. Das war der schlechteste Besuch seit 16. April 1997, als 16.500/Schnitt 3.300 die fünf Spiele der Zehnerliga besucht hatten.


Nicht nur, aber auch spielten die winterlichen Temperaturen für die überwiegend leeren Stadien eine nicht unwesentliche Rolle. So meinte WAC-Trainer Dietmar Kühbauer angesichts der 1.100 Besucher in Wr. Neustadt ironisch. “Ich bin dafür, wir spielen im Winter durch.” Die 1.086, die sich am Vortag zum Treffen von Grödig mit der Admira verirrt hatten, bedeuteten übrigens Minusrekord für ein Bundesligaspiel seit dem 5. Mai 2010 in Klagenfurt beim Spiel Austria Kärnten – LASK , als “nur” 1.000 gezählt wurden.

Das Gesamtergebnis lässt aber schon seit einiger Zeit generell zu wünschen übrig. So pilgerten nach inoffiziellen Zahlen mit rund 659.000/Schnitt 6.339 etwa 82.000 Fans weniger als vor einem Jahr zu den ersten 21 Runden. Damals war auch schon ein Defizit registriert worden.

Rapid hatte wie fast immer die meisten Zuschauer (Schnitt 12.860) vor Salzburg (10.870) und der Austria (8.430). Die Grün-Weißen waren auswärts mit 7.670 hinter der Austria (7.790) pro Match nur die Nummer zwei. Zu den Rapid-Heimspielen kamen neunmal meist deutlich mehr als 10.000 Zuschauer, nur gegen Wr. Neustadt am vergangenen Sonntag blieb man mit 9.200 darunter. Übrigens der schlechteste Bundesliga-Besuch im Hanappi-Stadion seit 29. März 2006, als gegen die Admira nur 7.800 gezählt worden waren.

Insgesamt 21 Spiele lockten 10.000 Besucher und mehr an. Rapid 9 (mit 16.700 gegen die Austria die meisten), Salzburg 6 (16.500 Rapid), Sturm 3 (12.300 Austria), Austria 2 (11.500 Rapid) und Innsbruck 1 (10.650 Rapid).

Die inoffiziellen Zuschauerzahlen nach 21 Runden:

Heim:

1. Rapid Schnitt 12.860 – 2. Salzburg 10.870 – 3. Austria 8.440 – 4. Sturm 7.900 – 5. Innsbruck 5.420 – 6. Ried 5.100 – 7. WAC 4.900 – 8. Admira 3.300 – 9. Grödig 2.350 – 10. Wr. Neustadt 2.340

Auswärts: 1. Austria 7.790 – 2. Rapid 7.670 – 3. Salzburg 7.010 – 4. Grödig 6.530 – 5. Sturm 6.330 – 6. Innsbruck 6.070 – 7. Wr. Neustadt 5.940 – 8. Admira 5.670 – 9. Ried 5.490 – 10. WAC 5.050

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Immer weniger Zuschauer in der Bundesliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen