Immer mehr Wiener kaufen am Marktstand ihres Vertrauens

Im Vorjahr konnten die Wiener Märkte 325.000 Besucher pro Woche verzeichnen.
Im Vorjahr konnten die Wiener Märkte 325.000 Besucher pro Woche verzeichnen. ©APA (Sujet)
Die Wiener Märkte sind gut besucht: Durchschnittlich wurden 325.000 Besucher pro Woche im Jahr 2013 gezählt. Im Vergleich: Vor 5 Jahren waren es noch um rund 10 Prozent weniger.

Vor allem der Naschmarkt kann sich seit Jahren großer Beliebtheit erfreuen. Im Jahresdurchschnitt wurden 62.300 Besucher/Woche gezählt, bei Schönwetter waren es sogar mehr als 66.000.

“Es ist den KonsumentInnen in dieser Stadt wieder wichtiger, Lebensmittel mit Bedienung und Beratung bei dem Marktstand ihres Vertrauens zu kaufen. Regionale und saisonale Produkte, sowie die LandwirtInnen auf den Märkten locken Kundinnen und Kunden an”, so KonsumentInnenschutzstadträtin Sandra Frauenberger.

Wiener Märkte 2013 sehr beliebt

Auch der Brunnenmarkt mit zirka 53.000 Besucher/Woche, der Rochusmarkt mit über 33.500, der Meiselmarkt mit 29.650 und der Hannovermarkt in Brigittenau mit 21.000 sind bei den Wienern beliebt. Der Vorgartenmarkt hat seit seiner Sanierung stark an Frequenz zugenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Immer mehr Wiener kaufen am Marktstand ihres Vertrauens
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen