Im Thermalbad ertrunken

Symbolfoto &copy Bilderbox
Symbolfoto &copy Bilderbox
Tote im Thermalbecken von Kurbad Oberlaa - Die Frau dürfte nach einem Herz-Kreislaufversagen ertrunken sein - Die Identität der Ertrunkenen ist noch nicht geklärt.

Ein mysteriöser Todesfall beschäftigte am Mittwoch die Wiener Polizei: Im Thermalbad Oberlaa war am Vorabend eine Frau leblos aus dem Becken geborgen worden. Zwar gehen die Ermittler „zu 99 Prozent“ von einem Herzversagen aus, für Kopfzerbrechen sorgte allerdings, dass die Identität der rund 45 bis 55 Jahre alten Frau völlig unklar ist.

Keinerlei Habseligkeiten seien gefunden worden, erklärte Oberstleutnant Michael Mimra vom Kriminalkommissariat Süd: „Wir haben alle Kästchen durchsucht.“ Nun versucht die Polizei, mit einer Personenbeschreibung Aufschlüsse über die Tote zu erlangen. Sie war 1,55 Meter groß und korpulent.

Laut Mimra hatte sie einen kahlen Kopf und trug eine rot-schwarze Perücke, was möglicherweise auf eine Chemotherapie schließen lasse. Hinweise werden erbeten an den Journaldienst des KK-Süd unter 01/31310-57800.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Im Thermalbad ertrunken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen