Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Identitären-Verbot gefordert: "Linkswende jetzt" demonstriert in Wien

Die "Linkswende jetzt" demonstriert am Mittwoch in Wien.
Die "Linkswende jetzt" demonstriert am Mittwoch in Wien. ©Isabelle Ouvrard
Am Mittwoch wird in Wien demonstriert. Die "Linkswende jetzt" organisiert einen Demozug für ein Verbot der Identitären Bewegung. Startpunkt ist die U2-Station Schottentor.

Die “Linkswende jetzt” ruft am Mittwoch, 10. April um 18 Uhr zur Demo gegen die Identitären und die FPÖ vor die Universität Wien (U2 Schottentor) auf. “Wir wollen ein Verbot der Identitären und eine lückenlose Aufklärung des terroristischen Netzwerks, das sich von Christchurch bis zu FPÖ-Innenminister Kickl und Vizekanzler Strache erstreckt”, fordert Sprecher David Albrich in einer Aussendung.

Demozug in Wien-Josefstadt

Die Demonstration zieht über die Fuhrmannsgasse 18 (1080 Wien), einem rechtsradikalen Treffpunkt, wo die Identitären ihre erste Pressekonferenz abhielten, zur FPÖ-Zentrale. Der Demozug soll geplant um 18 Uhr starten, das Ende der Demonstration wird mit 21 Uhr angegeben.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Identitären-Verbot gefordert: "Linkswende jetzt" demonstriert in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen