"Ich will noch ein Kind"

Ein Jahr nach der Trennung von Uwe wirkt  Natascha Ochsenknecht glücklicher denn je. Mit dem um 21 Jahre jüngeren Fußballer Umut Kekilli kann sie sich "noch einmal alles" vorstellen ...

Es ist schwer geworden, Natascha Ochsenknecht nahezukommen. Der Grund heißt Umut Kekilli, ist durchtrainiert, 24 Jahre jung, Fußballer beim türkischen Verein Konyaspor - und der neue Mann an ihrer Seite. Mit dem Seitenblicke Magazin sprach die dreifache Mutter offen über ihr neues Glück.

Seitenblicke: Ein Jahr nach der Trennung von Ihrem Mann wirken Sie wieder sehr verliebt …

Natascha Ochsenknecht: Das bin ich auch! Wie haben Sie Umut denn kennengelernt? Über Freunde, das war Zufall. Ich habe nach der Trennung von meinem Mann nicht nach einem neuen Partner gesucht, ich wollte zuerst das eine abschließen. Denn erst dann kann man sagen, ob man bereit für etwas Neues ist oder nicht.

Und Sie waren …

Ja. Ich habe mich Hals über Kopf in ihn verliebt. Und ich kann mir alles vorstellen -  nochmals heiraten und auch ein Kind. Ich werde zwar 46, aber ich fühle mich noch nicht so. Bei mir ist noch alles in Ordnung und in Schuss. Und ich glaube an die große Liebe.

Die Sie jetzt gefunden haben?

Im Moment sieht’s recht gut aus. Wobei ich zugeben muss, dass ich das ja schon einmal geglaubt habe … Aber das mit Umut ist etwas anderes, Intensiveres. Ich suche ständig nach Körperkontakt. Früher war das nicht so.

Apropos früher: Sie leben ja noch in Scheidung.

Dazu sag ich nur: Uwe und ich sind jetzt ein Jahr getrennt, und es läuft alles recht gut.

Haben Sie ihn denn schon Ihren Freunden vorgestellt?

Ja klar. Er ist schon völlig in meinem Freundeskreis integriert. Das war nicht schwer. Meine Freunde wissen, dass ich keine Pfeife anschleppe.

Was machen Sie denn in dieser Beziehung anders als in Ihrer Ehe mit Uwe?

Nichts! Ich finde, dass ich’s früher auch so gut wie möglich gemacht habe. Nur denke ich heute immer nur ans Heute. Das Morgen interessiert mich erst mal nicht. Ich lass alles auf mich zukommen.

Auch eine Hochzeit mit Umut? Wie würde die aussehen?

Ich hab ja schon in Weiß geheiratet und finde das nach wie vor ganz toll. Aber es wäre auch schön, am Strand zu heiraten. Oder in Las Vegas -  mit Elvis als Trauzeugen. Das wird sicher eine Aktion werden, wo danach jeder sagt: Das war wieder typisch Natascha.

Was, wenn Umut Sie heute fragen würde?

Vielleicht hat er das ja schon getan ?

Warum Natascha Ochsenknecht einen Umzug nach Berlin plant lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Seitenblicke Magazins (06|09)!

(Seitenblicke Magazin/Foto: Andreas Tischler)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • "Ich will noch ein Kind"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen