"Ich will nicht im Glitzer-Overall tanzen!"

Im Seitenblicke Magazin räumt Roman Rafreider mit Gerüchten rund um Hochzeit & Eifersucht auf. Und er verrät, was ihn an seiner Freundin, Dancing-Queen Cathy Zimmermann, fasziniert. Plus: Warum er neuerdings Winzer ist.

Beinahe jedes Wochenende ist Roman Rafreider am eigenen Weingut, an dem er seit einiger Zeit beteiligt ist, anzutreffen. Die Freitage jedoch, die gehören seiner Freundin Cathy Zimmermann im Ballroom bei “Dancing Stars”. Was fasziniert ihn eigentlich so an ihr? Und ist er tatsächlich so eifersüchtig, wie es heißt? Die Antworten lieferte der 41-Jährige dem Seitenblicke Magazin.

Sie haben ja als Nachrichtenmann schon etliche lukrative Werbeangebote ausgeschlagen. Tut das manchmal weh?
Zwei Sekunden ungefähr.

Was würde man Ihnen denn dafür bezahlen?
Da gab?s schon Angebote zwischen 200.000 und 300.000 Euro ? für drei Tage Dreh.

Und das tut Ihnen nur zwei Sekunden leid?
Ja! Weil ich finde es ja gut, dass wir von den Nachrichten keine Werbung machen dürfen. Das ist Gesetz und hat Sinn. Unser höchstes Gut ist die Unabhängigkeit, und die würde durch Werbejobs massiv angegriffen. Und ich habe nicht studiert und diesen Beruf ergriffen, um Werbetestimonial zu werden …

… und offensichtlich auch nicht, um bei “Dancing Stars” mitzumachen.
Stimmt! Ich wurde ja schon mehrmals gefragt. Andernfalls wäre ich aber auch beleidigt.(Lacht.) Immerhin: Da habe ich statt zwei drei Sekunden nachgedacht. Weil das Format gut ist, und das Tanzen interessiert mich sowieso.

Ehrlich, warum haben Sie letztlich abgelehnt?
Für eine Frau finde ich das Format super ? all die schönen Kleider und so. Aber als Mann? Da stecken sie dich dann in einen hautengen Glitzer-Overall mit einem Ausschnitt bis zum Nabel. Das muss, glaub ich, nicht sein. Ich will nicht wirklich, dass mich eine Million Menschen im Glitzer-Overall sieht.

Man sieht Sie trotzdem jeden Freitag dort ? an der Seite Ihrer tanzenden Freundin Cathy Zimmermann.
Ja, ich bin gut im Publikum. Und bringe nur Leute mit, die grölen können. Das ist die Voraussetzung.

“Dancing Stars” gilt als Trennungsfalle in Beziehungen …
Es gibt drei Gründe, warum ich diese Trennungsfalle nicht sehe: Erstens glaub ich zu wissen, dass mich Cathy liebt, und ich liebe sie ? das wird sie nicht für einen Tanzflirt aufs Spiel setzen. Zweitens ist Christoph mit seiner bezaubernden Freundin seit kurzem verlobt, und sie werden bald heiraten. Auch er wird das nicht für einen Flirt aufs Spiel setzen. [… ] Und drittens laufen im Trainingssaal ständig die Kameras mit. Und ich kenn fast alle Kameraleute. Die würden mir das erzählen, wenn da was liefe.

Es geistert ja auch das Gerücht herum, dass Sie und Cathy bereits über eine Hochzeit gesprochen hätten.
Ja, und es bleibt wohl erst mal beim “Geistern”. Nein, das hat Dominic Heinzl erfunden. Und darum werde ich ihn als Ersten fragen, ob er unser Trauzeuge werden will, wenn?s denn so weit ist. (Grinst.)

(seitenblicke.at/Foto: Martin Kreil)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • "Ich will nicht im Glitzer-Overall tanzen!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen