Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Ich will einfach wieder zeigen, was ich drauf habe"

Mit dem Einkauf von Harun Erbek holte sich der FC Dornbirn einen alten Bekannten auf die Birkenwiese. Der Ex-FC Lustenau-Kicker unterschrieb einen Vertrag bis 2010.

VN: Warum wechselten Sie vom Millionen-Klub Wr. Neustadt zum Erste Liga-Aufsteiger FC Dornbirn?
Erbek:
Ich will einfach wieder richtig Fuß fassen im österreichischen Fußball und zeigen, was ich immer noch drauf habe. In Niederösterreich spielte ich in den Überlegungen des Trainers einfach keine Rolle mehr. Es war an der Zeit, mich zu verändern.

VN: Davor hatten Sie mit dem Transfer in die Türkei auch kein Glück. Was war in den letzten beiden Jahren passiert?
Erbek:
Sagen wir es so: Ich habe mich damals von falschen Leuten manipulieren lassen, mir einreden lassen, dass ich schneller eine große Karriere machen könnte – über die Türkei. Damit bin ich auf die Schnauze gefallen.

VN: Ist somit das Engagement in Dornbirn eine Art Neubeginn für Sie?
Erbek:
Das kann man gerne so sehen. Vielleicht ist es jetzt ein Schritt zurück, aber notwendig um wieder zwei Schritte nach vor machen zu können. Und es kann für Dornbirn und mich nur Gutes entstehen. Ich will wieder auf Schiene kommen und kann so dem FC helfen, sich in der Liga zu halten. Das Niveau dafür hat das Team allemal.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • "Ich will einfach wieder zeigen, was ich drauf habe"
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen