Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hurrikan "Adrian" fegte über El Salvador

Mit einer Geschwindigkeit von fast 120 Kilometern pro Stunde ist der Hurrikan "Adrian" über El Salvador hinweggefegt. In weiten Teilen der südlichen Küstenregion fiel der Strom aus.

Schulen wurden geschlossen, und rund 14.000 Bewohner mussten evakuiert werden. Das Zentrum des ersten pazifischen Hurrikans der Saison traf den Badeort Puerto La Libertad südlich der Hauptstadt San Salvador, wie das Nationale Hurrikanzentrum der USA mitteilte.

Heftige Regenfälle überschwemmten die Straßen von Puerto La Libertad, der Ort war menschenleer. Einige Bewohner der Küstenregion wurden am Donnerstag mit Hubschraubern evakuiert und in Notunterkünfte in Schulen gebracht. Auch im benachbarten Honduras stiegen die Pegel der Flüsse an.

Es wurde erwartet, dass „Adrian“ sich in den kommenden Tagen abschwächen und in Richtung Nordosten nach Honduras weiterziehen wird. In Mittelamerika, wo viele Menschen in einfachen Behausungen leben, richten Tropenstürme oft besonders schwere Verwüstungen an. 1998 kostete der Hurrikan „Mitch“ in der Region mindestens 9.000 Menschen das Leben.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Hurrikan "Adrian" fegte über El Salvador
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen