"Hunger auf Kunst und Kultur": 1.500 Vorstellungen in Wien gratis zu sehen

Auch in der Wiener Staatsoper sind nun Vorstellungen gratis zu sehen.
Auch in der Wiener Staatsoper sind nun Vorstellungen gratis zu sehen. ©VIENNA.at/David Mayr
Seit 2003 besteht die Aktion "Hunger auf Kunst und Kultur", die all jenen Menschen Zugang zu kulturellen Veranstaltungen bieten soll, die es sich sonst nicht leisten können. Mit 1. Juni sind nun auch die Bundestheater Partner des Angebots. "Kulturpass"-Inhaber können nunmehr gratis rund 1.500 Vorstellungen im Burgtheater, der Wiener Staatsoper und der Volksoper besuchen.

Das gab Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) am Mittwoch bekannt. “Es ist ein Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit, dass nun auch Menschen mit kleinem Budget gratis in die großen Theaterhäuser können”, so der Minister vor Journalisten in der Volksoper.

“Hunger auf Kunst und Kultur”: Bundestheater ab sofort dabei

“Kultur soll auch Menschen zugänglich sein, die in eine soziale Notlage geraten sind”, sagte Volksopern-Direktor Robert Meyer. Monika Wagner, Geschäftsführerin von “Hunger auf Kunst und Kultur”, freute sich ebenfalls über die Erweiterung des Angebots: “Die kulturelle Teilhabe ist ein Grundrecht und kulturelle Bildung ein wesentlicher Bestandteil einer demokratischen Gesellschaft.” Bundestheater-Holding Geschäftsführer Christian Kircher nannte Kunst und Kultur als “Voraussetzung für die Entfaltung einer Gesellschaft, alle Menschen sollen daran Teil nehmen können.”

Seit der Schaffung des Kulturpasses haben sich über 750 Kultureinrichtungen und Kulturveranstalter österreichweit an der Aktion beteiligt, im vergangenen Jahr haben rund 64.325 Menschen das Angebot genutzt, insgesamt wurden 2017 rund 130.610 Tickets an Kulturpass-Inhaber ausgegeben. Auch die Bundesmuseen und die Österreichische Nationalbibliothek sind Teil von “Hunger auf Kunst und Kultur”, im Vorjahr haben dort rund 32.000 Menschen Tickets in Anspruch genommen.

Auch weitere Institutionen haben sich der Aktion heuer angeschlossen: Seit Mitte Jänner nimmt auch das Belvedere teil, das Theater in der Josefstadt ist ab sofort mit dabei.

Nähere Informationen finden Sie hier.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Hunger auf Kunst und Kultur": 1.500 Vorstellungen in Wien gratis zu sehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen