Hundezwitter wurde zur Hündin

Auch ein Hund hat das Recht, ein Weibchen zu sein. Der Bullterrier-Mischling Georgie, als Zwitter im britischen Manchester geboren und seitdem ins Tierheim abgeschoben, hat eine Geschlechtsumwandlung erfahren. Tierärzte haben Georgie jetzt zu einer richtigen Hundefrau gemacht.

Georgie hatte zwar eine Vagina, aber auch einen zurückgebildeten Penis – eine äußerst seltene Konstellation. Die männlichen Geschlechtsmerkmale seien entfernt worden, sagte Lisa Graham, Managerin des Manchester Dogs Home.

Allen Tierheimbesuchern habe Georgie gefallen, aber keiner habe sie haben wollen, weil sie ein Zwitter war. Jetzt hofft Lisa Graham, schon in den nächsten Tagen einen Hundefreund als neues Herrl oder Frauerl für die Hundedame zu finden. “Wir haben Anfragen aus dem ganzen Land”, sagte Graham. Georgie sei schon “eine richtige Lady” und klimpere mit den Wimpern.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Hundezwitter wurde zur Hündin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen