Hundetransport kippte auf der A5 um: Lenker und Tiere verletzt

Der Lenker, sein Beifahrer und zwei der Tiere wurden bei dem Unfall verletzt.
Der Lenker, sein Beifahrer und zwei der Tiere wurden bei dem Unfall verletzt. ©pixabay.com (Sujet)
Ein Lkw, in dem Hunde transportiert wurden, ist am Samstag auf der A5 im Bezirk Mistelbach umgekippt. Sowohl Lenker als auch Beifahrer sowie zwei der Tiere erlitten Blessuren.

Ein Hundetransport ist Samstagfrüh auf der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) bei Gaweinstal (Bezirk Mistelbach) umgestürzt. Der 81-jährige Lenker wurde leicht, sein 48-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Die beiden Italiener wurden ins Landesklinikum Mistelbach eingeliefert.

Hunde bei Unfall auf der A5 verletzt

Auch zwei der 24 Tiere, die laut Exekutive ordnungsgemäß in eingebauten Boxen transportiert wurden, erlitten Blessuren. Der Lkw wurde erheblich beschädigt, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Der betagte Chauffeur war kurz vor 5.30 Uhr aus vorerst unbekannter Ursache auf dem Weg Richtung Tschechien mit seinem Lkw rechts von der A5 abgekommen, das Kfz stieß in Folge gegen eine Böschung und kippte um. Der Lastwagen blieb seitlich auf der Fahrbahn liegen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Hundetransport kippte auf der A5 um: Lenker und Tiere verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen