Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hunderte Fans trauerten am Grab

Rund 400 Marilyn-Monroe-Fans aus aller Welt haben sich am Montag im Westwood Village Memorial Park in Los Angeles versammelt.

An Monroes letzter Ruhestätte gedachten sie der US-Legende, die vor 40 Jahren, am 5. August 1962, verstorben ist.

Bewunderer aus Spanien, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, den Niederlanden und Australien kamen in der Kapelle des Friedhofs zu einer Gedenkveranstaltung zusammen. 40 weiße Rosen des langjährigen Monroe-Vertrauten Robert Slatzer schmückten den Raum.

Die Zeremonie findet seit 20 Jahren an jedem 5. August statt und wird von einem Fanclub des Film- und Fotostars durchgeführt. Zum 40. Todestag zog die Veranstaltung dieses Jahr ungewöhnlich viele Leute an.

Die Leiche Monroes wurde am 5. August 1962 im Schlafzimmer der Schauspielerin im kalifornischen Brentwood entdeckt. Die Autopsie kam zum Schluss, dass sie an einer Überdosis Schlaftabletten starb. Doch bis heute hält sich das Gerücht, dass die Diva ermordet wurde.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Hunderte Fans trauerten am Grab
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.