Hunderte Anzeigen bei Schwerpunktaktion in Wien

Eine Schwerpunkaktion fand zu Wochenbeginn in Wien statt.
Eine Schwerpunkaktion fand zu Wochenbeginn in Wien statt. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Bei einer Schwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung Wien am Montag gab es zahlreiche Anzeigen. Das war aber noch nicht alles.

Eine Schwerpunktaktion der Landesverkehrsabteilung Wien ging am Montag im Wiener Stadtgebiet über die Bühne. Besonders geachtet wurde auf durch Alkohol beziehungsweise Suchtmittel beeinträchtigte Personen, so die Landespolizeidirektion Wien am Dienstag in einer Presseaussendung.

Zahlreiche Anzeigen bei Schwerpunktaktion in Wien

"Insgesamt gab es zehn Anzeigen wegen Alkohol- oder Suchtmittelbeeinträchtigungen, acht vorläufige Führerscheinabnahmen, 494 Anzeigen und 62 Organmandate wegen diverser verkehrsrechtlicher Delikte", so die Polizei. Abgesehen davon gab es auch ein Organmandat wegen der Missachtung der 6. COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnung. Das Gesamtausmaß der Strafbescheide, die von einem Schnellrichter ausgestellt wurden, betrug rund 2.600 Euro.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hunderte Anzeigen bei Schwerpunktaktion in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen