Hund lief davon und fuhr mit Zug weg

Ein kleiner Hund ist im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen seinem Herrchen davongelaufen und mit dem nächsten Zug weggefahren.

Rund 30 Kilometer weit tourte der Jack-Russell-Terrier von Billerbeck nach Münster, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dem Zugbegleiter fiel das Tier auf, weil es herrenlos durch die Regionalbahn irrte.

Im Hauptbahnhof Münster rief der Bahnangestellte die Polizei. Die Beamten holten den Streuner aus dem Zug und nahmen ihn ­ nachdem sich niemand auf eine Lautsprecherdurchsage gemeldet hatte – mit zur Wache. Über die Hundemarke wurde schließlich der Besitzer des vierbeinigen Passagiers ermittelt. Der Hund wurde bereits schmerzlich vermisst und von seinem Herrchen abgeholt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Hund lief davon und fuhr mit Zug weg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen