Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hund aus zweitem Stock geworfen

Mann verließ Wohnung, weil er einem Streit entgehen wollte - seine Frau warf Hund mit den Worten "Du hast was vergessen" aus Fenster - Vierbeiner leicht verletzt.

Zu einem Aufsehen erregenden Fall von Tierquälerei kam es Sonntag gegen 5.00 Uhr in Wien. Zu dieser Zeit kam ein 35-jähriger Taxilenker aus Wien-Penzing von der Arbeit in seine Wohnung in der Hütteldorfer Straße zurück. Er traf auf seine 34-jährige Frau, die offensichtlich alkoholisiert war. Zwischen den beiden entstand ein Streit.

Etwa eine halbe Stunde später verließ der Mann die Wohnung, um der weiteren Auseinandersetzung zu entgehen, teilte die Wiener Polizei am Montag mit. Da öffnete seine Frau ein Fenster der im zweiten Stock gelegenen Wohnung und warf dem Mann seinen Hund mit den Worten „Du hast was vergessen“ nach. Das Tier schlug auf einem asphaltierten Vorplatz auf und erlitt Verletzungen am rechten Vorderlauf. Es musste operiert werden.

Redaktion: Bernhard Degen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hund aus zweitem Stock geworfen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.