"Hummeldumm" und Sarrazin-Buch sind Bestseller des Jahres

Der Roman "Hummeldumm" von Tommy Jaud und das umstrittene Sarrazin-Buch "Deutschland schafft sich ab" sind die Bestseller des Jahres in Deutschland.
Sarrazin präsentiert umstrittenes Buch
Buchtipp: "Hummel Dumm" von Tommy Jaud
Thilo Sarrazins erste Lesung

Dies geht aus der Jahres-Rangliste des “Spiegel” hervor. “Hummeldumm”, die Schilderung der Erlebnisse einer Reisegruppe in Namibia, führt in der Belletristik die Rangliste an. Auf dem zweiten Platz liegt der dänische Krimiautor Jussi Adler-Olsen mit “Erbarmen”, Dritter ist Ken Follett mit “Sturz der Titanen”.

In der Sparte Sachbuch ist der millionenfach verkaufte Bestseller “Deutschland schafft sich ab” von Thilo Sarrazin die Nummer eins. Dahinter rangiert “Das Ende der Geduld” der in diesem Jahr gestorbenen Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig. Auf Platz drei der meistverkauften Titel liegt das Buch “In der Mitte des Lebens” der evangelischen Theologin Margot Käßmann, die nach einer Alkoholfahrt von ihren Ämtern als Landesbischöfin und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zurückgetreten war. Platz elf in der Sparte Sachbuch ging an Natascha Kampuschs Buch “3096 Tage”.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • "Hummeldumm" und Sarrazin-Buch sind Bestseller des Jahres
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen