Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hündin Luna in Gartentor gefangen: Tierrettung in NÖ

Nach 15-minütigem Einsatz war Luna wieder frei.
Nach 15-minütigem Einsatz war Luna wieder frei. ©Presseteam d. FF Wr. Neustadt
Am Dienstag blieb das Huskyweibchen Luna zwischen den Stäben eines eisernen Gartentores stecken. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt konnte den Hund befreien.
Bilder der Tierrettung

Das Huskyweibchen Luna war am Dienstag wohl etwas zu ungestüm. Sie blieb zwischen den Stäben eines eisernen Gartentores am Flugfeldgürtel stecken. Die Besitzerin konnte den Hund selbst nicht befreien, weshalb sie die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt zu Hilfe rief.

Luna konnte nach 15 Minuten befreit werden

Die zufällig im Haus anwesende Mannschaft rückte unverzüglich zur "Tierrettung" aus. Am Einsatzort angekommen übernahm ein Kamerad die Betreuung von Hund und der Besitzerin. Die übrigen Kameraden begutachteten das Gartentor. Der Einsatzleiter entschied, mit dem hydraulischen Spreizer die Stäbe gerade so weit auseinander zu drücken, dass Luna sich befreien kann. Nach 15 Minuten konnten die drei ehrenamtlichen Feuerwehr-Mitglieder den Einsatz beenden.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Hündin Luna in Gartentor gefangen: Tierrettung in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen