Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HSV und Leverkusen trennten sich torlos

Hamburger Coach Bruno Labbadia
Hamburger Coach Bruno Labbadia ©APA (dpa/Archiv)
Der Hamburger SV, Gegner von Rapid in der Europa League, hat die Rückkehr an die Tabellenspitze der deutschen Fußball-Bundesliga verpasst. Die Hanseaten mussten sich am Samstag in der Spitzenbegegnung der 9. Runde mit einem 0:0 gegen Bayer Leverkusen begnügen und blieben Zweite hinter der punktgleichen Werkself.

57.000 Zuschauer in der ausverkauften Hamburger Nordbank-Arena sahen eine Partie mit nur wenigen Höhepunkten. Beide Mannschaften sind damit weiterhin ungeschlagen. Nach verheißungsvollem Beginn verflachte der Schlager mit Fortdauer der Partie, es gab viele Ballverluste auf beiden Seiten und die Teams neutralisierten sich im Mittelfeld. In der 89. Minute hielt HSV-Keeper Frank Rost den Punkt fest, als er gegen Stefan Kießling rettete.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • HSV und Leverkusen trennten sich torlos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen