AA

Hot Dogs: 6 Tipps zur Abkühlung eures Vierbeiners im Sommer

"THE GOODSTUFF" verrät Tipps zur Abkühlung eures Vierbeiners im Sommer.
"THE GOODSTUFF" verrät Tipps zur Abkühlung eures Vierbeiners im Sommer. ©inkips, Kerstin Ordelt
Besonders Vierbeiner haben mit der Hitze zu kämpfen. Damit sie für den Rest des Sommers genug Abkühlung bekommen, gibt die österreichische Super-Premium Tierfutter-Brand "THE GOODSTUFF" sechs hilfreiche Tipps für die heiße Zeit.

Beim Menschen sorgen zwei bis vier Millionen Schweißdrüßen am ganzen Körper für Abkühlung. Hunde hingegen besitzen nur wenige an den Pfoten und regeln ihre Körpertemperatur hauptsächlich über Hecheln und ihre Pfotenballen. Kälte ist für Hunde wesentlich besser auszugleichen als Hitze.

Besonders empfindlich reagieren dabei Welpen auf Hitze, da bei ihnen die Fähigkeit zur Thermoregulation noch eingeschränkt ist. Auch älteren Hunden mit Herz-, Kreislauf- oder Nierenproblemen, Pelzträgern wie Chow-Chows oder Huskys und kurznasigen Rassen wie Boxer oder Bulldoggen macht die Hitze sehr zu schaffen. Beleibte Hunde kommen mit Hitze ebenfalls schlechter zurecht als schlanke Fellnasen.

So verschafft ihr euren Hunden Abkühlung: "THE GOODSTUFF" gibt Tipps

TIPP 1:
Spaziergänge in die kühleren Morgen- und Abendstunden verlegen. Bei kurzen Gassirunden sollte untertags besonders Asphalt vermieden werden, da dieser im Sommer für sensible Hundepfoten viel zu heiß wird.

TIPP 2:
Frisches Trinkwasser sollte rund um die Uhr bereitgestellt sein, denn gerade im Sommer ist das Trinkbedürfnis der Vierbeiner, wie auch bei uns Menschen, höher als in anderen Jahreszeiten. Im Sommer sollte man daher auch immer eine Trinkflasche bei Spaziergängen mitnehmen.

TIPP 3:
Apropos Wasser: Schwimmen sorgt für maximale Abkühlung. Ein Hundeplanschbecken oder der Gartensprenger tut es natürlich auch. Wasserscheue Hunde freuen sich über spezielle Kühldecken, oder ein nasses Handtuch.

TIPP 4:
Achtung bei der Hitzefalle Auto! Schon ab 20 Grad Außentemperatur erhitzt sich ein Auto innerhalb von ein paar Minuten sehr stark – das kann gefährlich für den Vierbeiner werden.

TIPP 5:
Hunden mit besonders viel Fell ist mit einer Sommerfrisur geholfen: Dabei werden die Haare vom Profi ausgedünnt bzw. gekürzt. Aber auf keinen Fall scheren – das zerstört die wichtige Schutzfunktion des Fells und begünstigt Sonnenbrand.

TIPP 6:
Das Hundefutter sollte in mehrere kleinere Portionen unterteilt werden – das ist besser für Kreislauf und Verdauung. Als kühler Snack zwischendurch eignet sich ein spezielles Hundeeis.

Gewinnspiel: Wir verlosen ein Probierpaket von "THE GOODSTUFF"

Die Rezepte des Trockenfutters, Nassfutters und der Leckerlis von THE GOODSTUFF unterstützen Hunde während des Sommers mit höchster Qualität bei frischsten Zutaten und bester Verträglichkeit, natürlich getreidefrei und frei von künstlichen Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffen.

Wir verlosen ein Hundefutter-Probierpaket im Wert von ca. 100 Euro, bestehend aus:

  • 1x Rind Trockenfutter Adult (2,5kg)
  • 1x Huhn Trockenfutter Minis
  • 6x Pferd & Zucchini Nassfutter (400g)
  • 6x Huhn & Zucchini Nassfutter (800g)
  • 1x Probierpaket Hundeleckerlis BIO

Der Gewinn wird der Gewinner:in nach Registrierung auf https://the-goodstuff.com/de/ zugeschickt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Hot Dogs: 6 Tipps zur Abkühlung eures Vierbeiners im Sommer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen