Horrorcrash bei Schärding: Jugendlicher auf der Stelle tot

Im Gemeindegebiet von Andorf (Bezirk Schärding) ist am Donnerstagabend ein 19-jähriger Kfz-Mechaniker aus Altschwendt tödlich verunglückt.

Nach Angaben der Sicherheitsdirektion Oberösterreich dürfte der junge Mann auf der Innviertler Bundesstraße (B137) mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten sein, wo er mit einem Sattelschlepper frontal zusammenstieß. Der Pkw wurde dabei komplett zertrümmert, der Lenker war auf der Stelle tot.

Der Lenker des Schwerfahrzeugs, ein 42-jähriger Rumäne, blieb bei dem Unfall unverletzt. Ein vorgenommener Alkotest verlief negativ. Der mit Möbelstücken beladene Sattelschlepper geriet bei dem Zusammenstoß sofort in Brand und brannte in weiterer Folge vollständig aus. Die informierte Feuerwehr war mit 120 Mann im Einsatz, die Bundesstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Horrorcrash bei Schärding: Jugendlicher auf der Stelle tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen