Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Holz-Teppich" für das Donauinselfestival

©ÖBf Archiv
Der Starkregen der letzten Tage hat die Wiener Donauinsel in eine Fläche aus Matsch und Schlamm verwandelt. Die Österreichischen Bundesforste (ÖBf) griffen mit einer rettenden Maßnahme ein und stellten so genannte Holzchips zur Trockenlegung der durchnässten Böden zur Verfügung.
"Holz- Teppich" für das Donauinselfestival

“Insgesamt rund 1.200 Kubikmeter Holzchips haben wir in den letzten Tagen “frei Bühne” ausgeliefert”, erklärt Bundesforste-Vorstandssprecher Georg Erlacher. Speziell vor der Hauptbühne wurde ein “Holz-Teppich” im Ausmaß von mehreren tausend Quadratmetern ausgelegt. “Im Unterschied zu Rindenmulch saugen sich die Holzchips nicht mit Wasser an und bleiben so ein fester und trockener Boden”, erläutert Erlacher die besondere Eignung der Holzchips für dieses spezielle Anliegen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Donauinselfest
  • "Holz-Teppich" für das Donauinselfestival
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen