Hollande will Frankreich "dienen" und "Präsident aller" sein

Neo-Präsident Hollande hat großes mit seinem Land vor.
Neo-Präsident Hollande hat großes mit seinem Land vor. ©AP
Der zukünftige französische Präsident Francois Hollande hat Sonntagabend vor seinen Anhängern versprochen "seinem Land zu dienen" und der "Präsident aller sein zu wollen".

Jeder Bürger solle zukünftig “gleich an Rechten und Pflichten sein.” Er richtete einen “republikanischen Gruß” an den amtierenden Präsidenten Nicolas Sarkozy und versicherte, dass dieser all “unseren Respekt” verdiene.

Auf dem Place de la Cathedrale im zentralfranzösischen Tulle (Departement Correze) sagte Hollande, er hätte genug von den Zäsuren der Ära Sarkozy und sehe es als seine “Pflicht” an zu “einen” und “jeden einzelnen Bürger zum Teil des gemeinsamen Handelns zu machen”. Als seine ersten Ziele nannte der künftige Präsident jene, die bereits seinen Wahlkampf geprägt hatten: Frankreich aus der Wirtschaftskrise, und Europa zurück zum Wachstum zu führen.Zum Abschluss seiner Rede bedankte sich der Sozialist nicht nur bei seiner Familie und den französischen Sozialisten, sondern auch bei der Bevölkerung des Departments Correze und seiner Wählerhochburg Tulle.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Hollande will Frankreich "dienen" und "Präsident aller" sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen