Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Holiday on Ice - Geburtstagsgeschenk für Wiener Stadthalle

©© APA
Stadthalle und Holiday on Ice - diese beiden Erfolgsgeschichten sind untrennbar miteinander verbunden. Und so ließ es sich die Show bei ihrer Wien-Premiere nicht nehmen, der Stadthalle zu ihrem 50. Geburtstag eine eigene Nummer als Geschenk zu präsentieren.

Das Publikum zeigte sich davon ebenso begeistert wie von der Show “Mystery”, einem beeindruckenden magischen Spektakel.

Die Kreativen haben diesmal Mythen, Sagen und Märchen zum zentralen Thema gewählt. Unter dem Szepter des Regisseurs Anthony van Last (Musical “Mamma Mia”) werden die Zuschauer aus ihrem “grauen” Alltag gerissen und in eine farbenprächtige Wunderwelt entführt.

Bereits bei der Eröffnungsnummer tummelt sich das 52-köpfige Ensemble zu wilden Trommeln auf der Eisfläche – bis einer riesigen Kristallkugel eine wahrsagende Zigeunerin entsteigt. Diese wiederum macht Alice Platz, die im Jazzland auf die Teeparty des verrückten Hutmachers und die Herzkönigin trifft. Nach diesem märchenhaften Auftritt wird es beim “Danse Macabre” deutlich flotter und “härter”, sicher eines der Programm-Highlights. Ebenso wie “Hypnotica”, bei der eine Künstlerin mit einem Reifen über der Eisfläche schwebt und dabei unglaubliche Körperbeherrschung beweist. Die letzte Nummer vor der Pause, “Magic Medley”, bringt mit einem gekonnten Mix der beliebtesten Lieder zum Thema Magie eine Menge Schwung.

Obwohl man bei Holiday on Ice in Sachen Kostüme einiges gewohnt ist, stellen jene bei “What’s your Sign” einen neuen Standard auf. Die Sternzeichen werden in einem gekonnten Mix sowohl ästhetisch als auch witzig präsentiert. Ein Spiel mit Klischees ist dafür “Song for You”, bei der ein Mann auf der Parkbank seiner verlorenen Liebe nachtrauert, die er nicht wiedergewinnen kann, sowie der Tanz der Wahrsagerin mit einem Geiger.

“Goblin Forest” überzeugt in jeder Beziehung: Wiedererweckte Skelette, von Feen bedrohte Prinzen und Kobolde in witziger Aufmachung flitzen regelrecht über das Eis. Melodien aus dem Musical “Wiz” bilden bei “Going Home” den Übergang zum großen Finale, das alles bietet, was sich langjährige Besucher von Holiday on Ice erwarten: Beleuchtete Schmetterlingsflügel, Feuerwerk und jede Menge Glitter.

Zum Programm von Holiday on Ice

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Holiday on Ice - Geburtstagsgeschenk für Wiener Stadthalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen