Hohe Wand: Mann 15 Meter abgestürzt

Der Mann stürzte 15 Meter in die Tiefe.
Der Mann stürzte 15 Meter in die Tiefe. ©Pixelio (Karl-Heinz Liebisch)/Symbolbild
Weil ein Griff abgebrochen war, stürzte ein 40-Jähriger von der Hohen Wand in Niederösterreich 15 Meter in die Tiefe. Der Alpinist erlitt dabei schwere Verletzungen.

Bei einem Alpinunfall auf der Hohen Wand in Niederösterreich ist am Montagnachmittag ein 40 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Er war nach Angaben der Sicherheitsdirektion NÖ etwa 15 Meter abgestürzt. Das Opfer wurde mit dem Notarzthubschrauber “Christophorus 3” ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Kein Kletterhelm

Laut Polizei war der Alpinist im Bereich des Brandlochsteigs unterwegs, als er sich an einem Griff anhalten wollte. Dabei sei ein Stück Fels aus der Wand gebrochen. Der Mann verlor den Halt und stürzte ab. Er erlitt Frakturen des linken Knöchels, des linken Oberarms und mehrerer Rippen sowie eine Platzwunde am Kopf. Polizeiangaben zufolge war der 40-jährige allein unterwegs. Er war mit Bergsteigerkleidung ausgerüstet, hatte jedoch keinen Kletterhelm getragen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hohe Wand: Mann 15 Meter abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen