AA

Supermärkte verkaufen FFP2-Masken um 59 Cent

Eine FFP2-Maske
Eine FFP2-Maske ©AFP
Ab Montag muss beim Einkaufen verpflichtend eine FFP2-Maske getragen werden und nicht mehr nur irgendein Mund-Nasen-Schutz.

Die Diskonter Hofer und Lidl sowie der Rewe-Konzern (Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg), Spar und Sutterlüty verkaufen die sogenannten "Filtering Face Piece"-Masken der Schutzkategorie 2 ab morgen, Donnerstag, zum Tiefpreis von 59 Cent per Stück.

Gekauft werden dürfen haushaltsübliche Mengen von maximal 5 Stück pro Kundin bzw. Kunde bei der Einzelpackung und einem Stück pro 10er-Packung, gaben Hofer sowie Rewe am Mittwoch in Aussendungen bekannt. Bei Spar und Lidl gibt es einen Einzelverkauf mit maximal fünf Masken pro Person. Bei Sutterlüty sind die Masken im Einzelverkauf sowie im Mehrfachpack in haushaltsüblichen Mengen erhältlich.

Rewe, Sutterlüty und Spar setzen auf Masken aus Österreich

In den Handelsfirmen des Rewe-Konzerns werden den Angaben zufolge FFP2-Masken ausschließlich aus österreichischer Produktion, etwa von Hygiene Austria, angeboten. Bei Spar und Sutterlüty sollen die Masken vorrangig vom gleichen Lieferanten kommen.

Keine Mehrwertsteuer

FFP2-Masken werden bis Jahresmitte von der Mehrwertsteuer befreit.

Wissenswertes zu FFP2-Masken:

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Supermärkte verkaufen FFP2-Masken um 59 Cent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen