AA

Hofer ohne Pelz: "Fur Free Retailer"-Programm zum Verzicht auf Echtpelz

Verzicht auf Echtpelz: Einige Ketten ziehen bei dem Programm bereits mit.
Verzicht auf Echtpelz: Einige Ketten ziehen bei dem Programm bereits mit. ©dpa/Sujet
Der Diskonter Hofer verzichtet jetzt verbrieft auf den Verkauf von Echtpelz-Produkten. Die Teilnahme am "Fur Free Retailer"-Programm betrifft alle 450 Filialen in Österreich sowie 100 weitere in Ungarn, 70 in Slowenien und 170 in der Schweiz, so die Tierschutzorganisation Vier Pfoten. Auch einige andere Ketten haben sich der Initiative bereits angeschlossen.
Anti-Pelz-Protest in Wien
Kampagne: Fuchswelpe Kimi

“Bereits in der Vergangenheit haben wir größten Wert darauf gelegt, dass in unseren Filialen kein Echtpelz verkauft wird”, sagten Friedhelm Dold und Günther Helm, Generaldirektoren von Hofer. Der Beitritt zum Programm solle den Kunden zusätzliche Sicherheit bieten.

Ketten verzichten auf Pelz

In Deutschland setzt die Unternehmensgruppe Aldi Süd, zu der Hofer gehört, ebenfalls auf Verzicht von Pelz in allen 1.850 Filialen, und mit Aldi Nord schließen sich weitere 4.820 Geschäfte in Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Polen, Portugal und Spanien der Initiative an. Schon zuvor hatten sich u.a. die Otto Group, H&M, American Apparel, Esprit, s.Oliver und C&A zum Verzicht auf Pelzverkauf bereit erklärt.

Mehr Informationen zu der “Fur Free Retailer”-Initiative.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hofer ohne Pelz: "Fur Free Retailer"-Programm zum Verzicht auf Echtpelz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen