Hofburg: Gala für Ärzte ohne Grenzen

Festredner Fritz Karl und Ursula Karven mit ihrem Lebensgefährten Mats Wahlström.
Festredner Fritz Karl und Ursula Karven mit ihrem Lebensgefährten Mats Wahlström. ©Andreas Tischler
Am Donnerstag, 10. November, fand zugunsten der Ärzte ohne Grenzen eine Fundraising Gala Night im Dachfoyer der Wiener Hofburg statt.
Die Bilder zur Gala

Vor allem in der Vorweihnachtszeit gibt es wieder zahlreiche Charity Veranstaltungen. Am 10. November fand somit die Fundraising Gala Night „Innocence“ zugunsten der Ärzte ohne Grenzen statt. Künstlerin Sabine Wiedenhofer zeichnete sich als Gastgeberin verantwortlich, die helfen als Pflicht sieht, denn „Ohne Hilfe sind auch helfende Hände hilflos“, so die Organisatorin des Abends. Bereits zum vierten Mal initiierte und veranstaltete sie eine Benefiz-Vernissage im Rahmen eines Galaabends und lud Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Medizin und Kultur ein um Ärzte ohne Grenzen zu unterstützen.

Vielseitiges Programm für Ärzte ohne Grenzen

Das Programm der Gala zugunsten der Ärzte ohne Grenzen war vielseitig und lockte daher nicht nur prominente Gäste, sondern auch viele Unterstützer an um im Dienste der guten Sache einen Beitrag zu leisten. Angefangen beim Galadinner, gekocht von den Starköchen Christian Petz, Werner Fischer und Sascha Ferstl, sowie die vielen Weinspenden von Österreichs Spitzenwinzern wie etwa Pichler-Krutzler, Kovacek, Hajszan Neumann oder Bründelmayer bis zur musikalischen Unterhaltung von DJane Gabbi Werne und Zweiohrküken Schauspielerin und Sängerin Madiata, engagierte sich jeder für die gute Sache an diesem Abend.

Tolle Spenden für Ärzte ohne Grenzen

Ausgezahlt hat sich die Fundraising Gala für Ärzte ohne Grenzen auf alle Fälle. Für den guten Zweck wurden nämlich verschiedenste Kunstobjekte versteigert, Philipp von Hutten vom Wiener Dorotheum übernahm hier die Leitung. So zeigte sich etwa Ilona Marschitz sehr großzügig und ersteigerte einen Dinner Table von Sabine J. Wiedenhofer um €15.000, obwohl der Ausrufungspreis lediglich bei €3.000 lag. Somit konnte der Organisation Ärzte ohne Grenzen ermöglicht werden eine weitere kleine mobile Krankenstation einzurichten. Auch der Verkauf der Tombolalose mit über 100 Gewinn-Preisen war ein großer Erfolg und sorgte für einen erfolgreichen Spendenabend. Übrigens: Auch auf etwaige Gagen wurden natürlich von allen Mitwirkenden verzichtet. Somit hat sich die Gala Night sicherlich für die Organisation gelohnt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Hofburg: Gala für Ärzte ohne Grenzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen