AA

Hochschwangere und Tochter mit CO-Vergiftung von Wien nach Graz geflogen

Zwei Familienmitglieder wurden mit den Notarzthubschraubern nach Graz geflogen.
Zwei Familienmitglieder wurden mit den Notarzthubschraubern nach Graz geflogen. ©ÖAMTC/Postl
In der Nacht auf Samstag kam es zu einem doppelten Nachteinsatz der ÖAMTC-Flugrettung: Eine hochschwangere Frau und ihre Tochter mussten nach einem CO-Unfall schnellstmöglich vom KH Nord nach Graz geflogen werden.

In der Nacht auf den 8. August wurden gegen 22.30 Uhr nacheinander die ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 2 (Krems) und Christophorus 17 (St. Michael) alarmiert.

CO-Vergiftung: Mutter und Tochter von Wien nach Graz überstellt

Zwei Personen mit Kohlenmonoxid-Vergiftung mussten vom Wiener Krankenhaus Nord (Klinik Floridsdorf) schnellstmöglich ins Universitätsklinikum Graz geflogen werden, denn dort gibt es eine entsprechende Druckkammer.

Bei den Patientinnen handelte es sich um eine hochschwangere Frau und ihre Tochter. Nach einer Flugzeit von knapp 45 Minuten konnten die beiden praktisch gemeinsam an das medizinische Personal in Graz übergeben werden.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Hochschwangere und Tochter mit CO-Vergiftung von Wien nach Graz geflogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen