Hochkarätig besetzte Migrationskonferenz in Wien

Michael Spindelegger übernimmt die Leitung der Migrationskonferenz.
Michael Spindelegger übernimmt die Leitung der Migrationskonferenz. ©APA/ROLAND SCHLAGER
Bei der "Vienna Migration Conference" diskutieren Vertreter aus EU-Staaten und Minister und Diplomaten aus Herkunftsländern von Flüchtlingen darüber, wie Migration "gemanagt" werden kann. Die Leitung der Konferenz, die am Montag und am Dienstag in Wien stattfindet, übernimmt Ex-Außenminister und Vizekanzler Michael Spindelegger.

Am Montag und Dienstag findet in Wien eine international hochkarätig besetzte Konferenz zum Thema Migration und Migrationspartnerschaften statt. Die Besonderheit: Nicht nur Vertreter aus EU-Staaten diskutieren darüber, wie Migration “gemanagt” werden kann, an der “Vienna Migration Conference” nehmen auch zahlreiche Minister und Diplomaten aus Herkunftsländern von Flüchtlingen teil.

Innenminister Sobotka als Vertreter Österreichs

So erwartet das International Centre for Migration Policy Development (ICMPD) unter Leitung von Ex-Außenminister und Vizekanzler Michael Spindelegger (ÖVP) unter anderem Sayed Hussain Alemi Balkhi, den afghanischen Minister für Flüchtlinge und Rückführungen, den nigerianischen Innenminister Abdulrahman Dambazau oder den für Sicherheit und Grenzmanagement in Libyen zuständigen Oberstleutnant Abdunnasser Mohamed Ali Segayer. Der zunächst angekündigte EU-Migrationskommissar Dimitris Avramopoulos ist laut ICMPD per Video zur Eröffnung zugeschaltet. Österreich ist durch Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) vertreten.

APA/Red.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hochkarätig besetzte Migrationskonferenz in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen