Hitze setzt Wiens Bäumen zu: Mehrere 1.000 betroffen

Die Rodung von Tausenden Bäumen Wiens könnte bald die letzte Rettung darstellen.
Die Rodung von Tausenden Bäumen Wiens könnte bald die letzte Rettung darstellen. ©APA-FOTO: GEORG HOCHMUTH
Das heiße Wetter setzt in Wien nicht nur den Menschen zu, auch Wiens Bäume haben darunter zu leiden. Vermutlich müssen mehrere 1.000 Bäume gefällt werden.

Die Farben erinnern eher an den Herbst, Bäume beginnen die Blätter bereits abzuwerfen, um möglichst wenig Energie zu verbrauchen.

250.000 Eschen von Pilz befallen

Die Hitze ist dabei die ideale Brutstätte für einen Pilz, der in und um Wien bereits 250.000 Eschen befallen hat. Der Pilz aus Nordostasien zapft das Wasser der Eschen an, die somit austrocknen. Mehrere 1.000 Bäume an Straßen müssen aufgrund von Einsturzgefahr gefällt werden.

Käfer haben leichtes Spiel

Durch die geschwächte Abwehr der Bäume haben auch andere Schädlinge wie Käfer leichtes Spiel. Die Kiefernrandwanze hat durch den Klimawandelwandel in unseren Breiten vermehrt zugenommen und kann ganze Baumbestände schädigen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Hitze setzt Wiens Bäumen zu: Mehrere 1.000 betroffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen