Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hitze: Innsbruck stellt neuen Tiroler Juni-Rekord auf

In Innbruck wurde heute einer neuer Rekord in Tirol aufgestellt.
In Innbruck wurde heute einer neuer Rekord in Tirol aufgestellt. ©APA/Georg Hochmuth
Am Dienstagnachmittag wurden in Innsbruck 36,7 Grad gemessen - damit wurde der Hitzerekord gebrochen.

In Innsbruck ist am späten Dienstagnachmittag ein neuer Juni-Hitzerekordwert für Tirol gemessen worden: Die Station bei der Universität wies brennend heiße 36,7 Grad auf, erklärte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) gegenüber der APA. Der Rekord dürfte aber nicht lange halten, bereits am Mittwoch soll er laut Experten der Vergangenheit angehören.

2012 wurden 36,6 Grad gemessen

Bisher hatte in Tirol die Bezirksstadt Imst in Sachen Juni-Hitze den obersten Stockerlplatz inne: Am 30. Juni 2012 wurden dort 36,6 Grad gemessen.

Innsbruck hatte bis zum späten Nachmittag übrigens auch österreichweit die Nase vorn. Auf dem zweiten Platz landete wieder die Stadt Imst mit 36,5 Grad. Auch auf den weiteren drei Plätzen folgten mit Landeck (36,0 Grad), Prutz (35,7 Grad) und Haiming (35,3 Grad) drei Tiroler Orte. Erst dann durchlief mit dem Salzburger St. Johann im Pongau (35,2 Grad) der erste "Nicht-Tiroler" das "Hitze-Ziel".

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Hitze: Innsbruck stellt neuen Tiroler Juni-Rekord auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen