Highschool-Liebe ist vorbei

Die Vorweihnachtszeit hat?s in Hollywood in sich. Jeden Tag gibt ein anderes Promipaar seine Trennung bekannt. Jetzt ist auch noch bei den "High School Musical"-Schnuckel Vanessa und Zac der Ofen aus.

Als Vanessa Hudgens und Zac Effron noch unter der Obhut von Erziehungsberechtigten standen, hatte es zwischen den beiden gefunkt. Das war 2006, damals standen sie für “High School Musical” gemeinsam vor der Kamera. Seither galten sie als Teenie-Vorzeigepaar in Hollywood. Doch damit ist es nun vorbei, wie “E!Online” berichtet.

“Es ist nichts Dramatisches, kein Dritter ist in die Sache verwickelt”, wird eine Quelle zitiert. “Sie waren einfach schon so lange zusammen und haben sich auseinander gelebt.”

Liebeskiller Langeweile?

Dabei haben sie die diversen “Nacktfoto-Skandale” um Hudgens, wie sie im prüden Amerika heraufbeschwört worden waren, tadellos überstanden. Auch die sogenannten “Lesbenfotos” Vanessas, die im Netz die Runde machten, konnten den beiden nichts anhaben. Aber für gewöhnlich ist eben der fade Beziehungsalltag weitaus schwieriger zu meistern als diverse Krisen. Auch wenn Efron erst kürzlich sagte, seine Beziehung sei “genau wie sie sein sollte. Sie ist echt.”

Abgesehen davon ist es ein kleines Kunststück, wenn eine Jugendliebe die Entwicklung zum Erwachsenen ohne Schaden übersteht. Schließlich wird die Persönlichkeit eines Menschen in dieser Zeit maßgeblich geprägt.

Wie immer bei offiziellen Bekanntgaben von Trennungen so heißt es auch jetzt: “Sie sind nach wie vor absolut gute Freunde”, weiß eine Quelle von “People.com” zu berichten. Ein offizielles Statement der beiden zu ihrem Beziehungsende gibt es derzeit noch nicht.

(seitenblicke.at/Foto: dapd)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Highschool-Liebe ist vorbei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen