Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Konzert-Highlights im September: Helene Fischer, Wanda & Co

Wanda präsentiert sich im September im Wörtherseestadion in Kärnten.
Wanda präsentiert sich im September im Wörtherseestadion in Kärnten. ©APA/ERWIN SCHERIAU
Der September bietet einige musikalische Highlights in Österreich. Die Wiener werden von Stars wie Helene Fischer, ELO oder dem ehemaligen Linkin Park Mitglied Mike Shinoda beehrt. Die Klagenfurter kommen in das Vergnügen eines Wanda-Konzerts und Jared Leto tritt samt Band in der Grazer Stadthalle auf.

Wie üblich wird mit dem langsam einsetzenden Ende der diesjährigen Freiluftevents die Wiener Stadthalle zur gern gebuchten Konzertlocation: Hier darf man sich etwa Schlagzeuger Nick Mason zu Gemüte führen, der an den Fellen sitzend als Gründungsmitglied der britischen Kultrocker Pink Floyd gilt. Das Frühwerk dieser prägenden Gruppe wird er unter dem Namen Saucerful of Secrets am 19. September erklingen lassen, wobei sich Mason dafür Unterstützung von Gary Kemp, Guy Pratt, Lee Harris und Dom Beken holt. Ein Abend ganz im Zeichen der 60er sozusagen.

Electric Light Orchestra in der Stadthalle Wien

Ein gutes Jahrzehnt später startete die Karriere von Jeff Lynne als Teil des Electric Light Orchestra (ELO). Bald schon übernahm der heute 70-jährige Brite die kreative Führung dieses wendigen, nirgends so wirklich hineinpassenden Tankers, mit dem er Beatles-infizierten Pop durchschiffte wie Discosounds oder symphonische Klänge Teil der Bandidentität wurden. Kein Wunder, dass sich das ELO auch gern ins Fahrwasser von breit angelegten Konzeptalben bewegte. Die aktuelle Liveinkarnation der Gruppe, die am 23. September ebenfalls in der Stadthalle vor Anker gehen wird, ist für Freunde von Bombast und Pathos also sicherlich einen Ausflug wert.

Mike Shinoda präsentiert Soloalbum in der Arena Wien

Die große Geste verstehen auch zwei andere Musiker jüngeren Jahrgangs: Schauspieler und Oscarpreisträger Jared Leto ist im Nebenberuf ja nur zu gerne exzentrischer Frontman seiner Rockband Thirty Seconds To Mars, die am 1. September in der Grazer Stadthalle hoffentlich ihr enttäuschendes Wien-Gastspiel vom Frühjahr vergessen macht. Und Mike Shinoda, seines Zeichens Teil der erfolgreichen US-Formation Linkin Park, präsentiert am 7. September in der Wiener Arena sein Soloalbum “Post Traumatic” – wohl nicht zufällig so betitelt, musste er sich im Vorjahr doch von Bandkollege Chester Bennington nach dessen überraschendem Tod verabschieden.

Helene Fischer holt Konzerte im September in der Stadthalle Wien nach

Ein Wiedersehen gibt es für die Fans mit der höchst erfolgreichen Schlagerkönigin Helene Fischer: Diese musste im Februar ja die ersten beiden ihrer fünf geplanten Stadthallen-Konzerte in Wien aufgrund einer Erkrankung absagen, am 11. und 12. September gibt es nun für alle, die durch die Finger schauen mussten, den sicherlich üppigen Nachschlag. Ganz anders legt es hingegen Jazzsängerin Rebekka Bakken an, die in Österreich immer gern gesehener Gast ist und am 6. September im Eisenstädter Schloss Esterhazy zum Mikrofon greift.

Der Festival-Sommer ist noch nicht vorbei: “Sturm und Klang” und Waves Vienna im September

Klein, aber fein präsentieren sich zwei Festivals im September: Einerseits wird Mödling im Rahmen des “Sturm und Klang” zum zweiten Mal zur lebendigen Musik- und Literaturbühne, wenn Acts wie Voodoo Jürgens, Yasmo und die Klangkantine oder Anger ihre Instrumente einstöpseln oder aber Wort-Kapazunder wie David Schalko und Doris Knecht ihre Stimmen erheben. Andererseits geht Ende des Monats das bewährte Showcase-Festival Waves Vienna im und um das Wiener WUK über die Bühne. Auf ihre Entdeckung warten dabei so tolle Newcomer wie Pressyes oder bewährte Namen im Stile einer Teresa Rotschopf. Als Highlight haben die Veranstalter heuer Neneh Cherry angekündigt.

Julien Baker zeigt große Gefühle beim Konzert im Wiener Flex

Dann gibt es da noch zwei Frauen, die man sich in diesem Monat nicht entgehen lassen sollte: Die Schweizer Sängerin Sophie Hunger, die sich kaum in ein Genrekorsett zwängen lässt und auf ihren Platten nicht nur die Stile, sondern auch Sprachen bunt durcheinanderwürfelt, hat ein neues Album am Start. Um “Molecules” live auch gebührend zu würdigen, ist sie von 11. bis 13. September in Wien zu Gast – in der Grellen Forelle, Arena und zum Abschluss dem Porgy & Bess. Einnehmend dürfte der Auftritt von US-Songwriterin Julien Baker werden, die nur mit Gitarre und Stimme große Gefühle erzeugt. Ihr aktuelles, wunderbares Album “Turn Out The Lights” präsentiert sie am 15. September im Wiener Flex.

“Bussi Baby”: Wanda beehrt das Wörthersee Stadion

Und wie füllt man Stadien? Natürlich, mit viel Amore! Insofern nicht verwundernd, dass die Buben von Wanda auch mit Album Nummer 3 (“Niente” wird Anfang Oktober ein Jahr alt) ihren Erfolgslauf ungehindert fortsetzen und von Hamburg bis Klagenfurt die Massen bewegen. In der Kärntner Landeshauptstadt sind sie so auch am 14. September anwesend, um das Wörthersee Stadion mit ihren Hits wie “Bologna”, “Bussi Baby” oder “Columbo” zum Brodeln zu bringen. Auf der Bühne zu stehen, ist ja auch eine Form von Sport…

(APA/Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Konzert-Highlights im September: Helene Fischer, Wanda & Co
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen