"Höflicher" Räuber, Wiederholungstäter und Selbstbediener-Duo

Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei am Freitag.
Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei am Freitag. ©Vienna Online (Symbolbild)
Gleich drei Überfälle am Freitag: Ein ungewöhnlich "höflicher" Mann hatte es auf eine Blumenhandlung abgesehen, ein Duo raubte einen Supermarkt aus und einem geschnappten Kriminellen konnte ein weiterer Coup nachgewiesen werden.

“Meine Damen, das ist ein Überfall! Geld her!” – Ungewöhnlich “höflich” ist am Freitagnachmittag ein Räuber in einem Blumengeschäft in Wien-Favoriten aufgetreten. Dafür hat sich ein Duo in einem Simmeringer Supermarkt kurzerhand selbst aus der Kassa bedient. Und schließlich konnte einem 52-Jährigen, der am Donnerstag nach einem Bipa-Überfall in Währing festgenommen worden war, ein weiterer Coup nachgewiesen werden.

Der 25- bis 30 Jahre alte, lediglich 1,70 Meter große und schmächtige Mann hatte den “Holland Blumen Mark” in der Raxstraße gegen 14.00 Uhr betreten und eine Mitarbeiterin mit einem länglichen Gegenstand bedroht, der unter einem schwarzen Tuch versteckt war. Aus der auf das Verkaufspult gelegten Geldlade bediente sich der Wiener Dialekt sprechende Mann selbst und flüchtete. Er trug eine hellblaue Jeans mit knielanger, schwarzer Überhose, schwarzen Kapuzensweater und braune Lederjacke.

Überfall auf Lidl-Filiale

Kurz vor Geschäftsschluss schlugen zwei Männer um 19.50 Uhr in einer Lidl-Filiale in der Simmeringer Hauptstraße zu: Sie legten zunächst zwei Flaschen auf das Förderband und forderten nach Öffnen der Kassenlade plötzlich Bares. Schließlich griff einer der Kriminellen selbst zu. Die dunkel gekleideten Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren machten sich daraufhin aus dem Staub.

Überfall nach 20 Jahren Gefängnis

Bereits 20 Jahre soll jener 52-Jährige im Gefängnis gesessen haben, der am Donnerstagabend in Wien-Währing bei einem Überfall auf eine Bipa-Filiale am Johann-Nepomuk-Vogl-Platz in Währing geschnappt worden war. Zur neuerlichen Tat soll er deswegen geschritten sein, da er sich in Freiheit nicht zurecht findet. Nun dürfte er wohl noch länger die Geborgenheit hinter Gittern genießen können, da er laut Polizei im Verhör zugab, bereits am 3. November einen Drogeriemarkt in der Lange Gasse (Wien-Josefstadt) überfallen zu haben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Höflicher" Räuber, Wiederholungstäter und Selbstbediener-Duo
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen