Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heumarkt: Baubeginn erneut um ein Jahr verschoben

Die Bauarbeiten am Heumarkt sollen nun doch erst 2021 losgehen.
Die Bauarbeiten am Heumarkt sollen nun doch erst 2021 losgehen. ©APA/Hans Punz
Der Baubeginn ist nun für 2021 geplant. Ursprünglich hätte bereits 2019 begonnen werden sollen.

Der Baustart für die Neugestaltung des Wiener Heumarkts verschiebt sich laut einem Bericht des “Kurier” (online) um ein Jahr. “Ein Baubeginn ist für 2021 geplant”, sagte Daniela Enzi, Geschäftsführerin des Projektbetreibers Wertinvest. Die Debatte rund um den bedrohten UNESCO-Weltkulturerbe-Status der Wiener Innenstadt sei aber nicht dafür verantwortlich, beteuert sie gegenüber der Zeitung.

Ursprünglicher Baubeginn war 2019

2016, als die ursprünglichen Neugestaltungspläne überarbeitet wurden, ging Wertinvest-Gründer Michael Tojner noch von einem Baubeginn im Jahr 2019 aus. Zu Jahresbeginn verkündete die Wertinvest schließlich, dass erst im März 2020 Bauarbeiter anrücken werden. Auch dieses Datum ist laut “Kurier” nun vom Tisch.

Im Rahmen der Neugestaltung des Areals zwischen dem Hotel Intercontinental und dem Konzerthaus ist unter anderem die Errichtung eines 66-Meter-Hochhauses geplant. Das Hotel selbst wird abgerissen und neu gebaut. Die Fläche des Eislaufvereins wird erneuert, wobei zudem die Schaffung einer ganzjährig nutzbare Halle vorgesehen ist.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Heumarkt: Baubeginn erneut um ein Jahr verschoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen