Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Herrenloser Hunde-Opa irrte in Mödling umher: TSA sucht Halter von "Buddy"

Dieser ältere Golden Retriever irrte verloren durch Mödling - wer weiß, zu wem er gehört?
Dieser ältere Golden Retriever irrte verloren durch Mödling - wer weiß, zu wem er gehört? ©Wiener Tierschutzverein/WTV
Ein umherirrender betagter Hund sorgte in Mödling für Aufregung. Der verschreckte Golden Retriever landete bei Tierschutz Austria, wo man nun seinen Besitzer ausfindig machen will.
Bilder des herrenlosen Hundes

Ein Hundesenior hielt kürzlich Polizei, Passanten und das Team von Tierschutz Austria (TSA, ehemals Wiener Tierschutzverein) auf Trab. Der Hund wurde vor einigen Tagen in Mödling (Niederösterreich) umherirrend gesichtet, woraufhin Passanten die Polizei verständigten.

Umherirrender Golden Retriever wurde nur mit Mühe eingefangen

Die Beamten bemühten sich nach Kräften, den Golden Retriever einzufangen, was ihnen jedoch nicht gelang. Tags darauf ging auch bei Tierschutz Austria ein Hilferuf aus der Bevölkerung bezüglich des völlig verängstigen Hundes ein.

Wieder bemühten sich mehrere Personen, den Hund anzulocken und einzufangen, bei der Anruferin handelte es sich um eine Spaziergängerin. Sie rief ihren Mann zu Hilfe. Gemeinsam gelang es den beiden Tierfreunden - auch durch Tipps der TSA-Mitarbeiterin am Telefon - den völlig erschöpften Hund mit Futter anzulocken, einzufangen und ins Tierschutzhaus Vösendorf von TSA zu bringen.

Verschreckt und verwahrlost im Tierschutzhaus Vösendorf gelandet

Dort wurde der sehr verschreckte und verwahrloste Golden Retriever sofort medizinisch durchgecheckt: Es handelt sich um einen nicht kastrierten Rüden, der circa zehn Jahre alt sein dürfte. "Buddy", wie er nun getauft wurde, weist eine Hautentzündung im Nackenbereich auf, die aktuell behandelt wird. Des Weiteren hat er auch kleinere Probleme beim Gehen. Da der Hund generell sehr verschreckt ist und um ihm vorerst unnötigen Stress zu ersparen, werden weitere Untersuchungen erst nach und nach erfolgen.

Aktuell ist das Wichtigste, dass "Buddy" zur Ruhe kommen und sich von seinem anstrengenden "Ausflug" erholen darf. Wie lange und weshalb der Hund durch Mödling geirrt ist, ließ sich bis dato nicht eruieren. Ob das Tier ausgesetzt wurde oder seinem Besitzer entlaufen ist, konnte noch nicht geklärt werden.

Wer kennt den gefundenen Hund?

Denn der Hund ist zwar gechipt, jedoch nicht registriert, daher bittet TSA die Bevölkerung bei der Suche nach einem möglichen Besitzer um Mithilfe. Hinweise werden gerne telefonisch unter 01 699 24 50 entgegengenommen.

Infos zu Tierschutz Austria

Tierschutz Austria - der neue Name es Wiener Tierschutzvereins: Tierschutz Austria (TSA) ist erste Anlaufstelle für tierische Notfälle und bringt bald 175 Jahre Expertise in Sachen Tierhaltung und Tierpflege mit, bietet praktische Hilfe für Haus-, Wild- und Nutztiere (erstklassige Versorgung, Pflege und Vermittlung).

Des Weiteren setzt sich TSA für die Rechte der Tiere ein, für faire Lebensbedingungen und artgerechte Haltung und den Erhalt von Arten und Lebensräumen. In ganz Österreich. UnterstützerInnen können sich auf der TSA-Website informieren.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Herrenloser Hunde-Opa irrte in Mödling umher: TSA sucht Halter von "Buddy"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen