Heroin in Gurkengläsern versteckt: Wiener Polizei fasst Drogen-Bande

Neben den Drogen wurde auch Bargeld und ein Revolver sichergestellt.
Neben den Drogen wurde auch Bargeld und ein Revolver sichergestellt. ©LPD Wien/APA
Der Wiener Polizei ist erneut ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel gelungen. Vier Männer wurden festgenommen, sie sollen mit Heroin im Wert von von circa 200.000 Euro gehandelt haben.

Nach intensiven Ermittlungen konnte die Wiener Polizei eine bosnische Tätergruppe, die mit diversen Suchtmitteln handelte, ausforschen.

Seit März 2020 wurden vier tatverdächtige Männer im Alter von 20, 23, 26 und 30 Jahren observiert. Dabei konnte die Existenz mehrerer Suchtmittel-Bunker in Waldgebieten in den Wiener Bezirken Penzing, Döbling und Floridsdorf ermittelt werden. Um die exakten Standorte zu lokalisieren, legten sich die Ermittler zum Teil in Gebüschen und Waldstücken auf die Lauer.

Polizei hob Gurkenglas-Bunker in Wien aus: Vier Personen in Haft

Schließlich konnten etliche vergrabene Gurkengläser mit Bargeld und Suchtmittel aufgefunden und alle vier Tatverdächtigen festgenommen werden. Es wurden rund 2.000 Gramm Heroin, rund 100 Gramm Kokain sowie rund 24.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Der 30-jährige Haupttäter wurde in seinem Haus in Wien-Döbling festgenommen. Bei der Hausdurchsuchung fand man weitere 1,2 Kilogramm Heroin, 14.500 Euro Bargeld und einen geladenen Revolver.

Nach den Vernehmungen wurde dem Quartett der Suchtmittelhandel von insgesamt acht Kilogramm Heroin mit einem Straßenverkaufswert in der Höhe von ca. 200.000 Euro zugeordnet. Alle vier Tatverdächtigen befinden sich in Untersuchungshaft.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Heroin in Gurkengläsern versteckt: Wiener Polizei fasst Drogen-Bande
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen