Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Herbert Wernicke gestorben

Der deutsche Opernregisseur und Bühnenbildner Herbert Wernicke (56) ist gestorben. Er galt als einer der prominentesten Vertreter moderner Opern-Neudeutungen.

Der prominente deutsche Opernregisseur und Bühnenbildner Herbert Wernicke (56) ist nach Meldungen des ORF und der „Salzburger Nachrichten“ in Basel, wo er derzeit Händels Oratorium „Israel in Egypt“ probte (Premiere wäre am 5. Mai gewesen)am Dienstag auf offener Straße zusammengebrochen und überraschend verstorben. Wernicke, 1946 im Schwarzwald geboren, galt als einer der prominentesten Vertreter moderner Opern-Neudeutungen und hat mit seinen Arbeiten in den vergangenen Jahren auch bei den Salzburger Festspielen Aufsehen erregt.

Wernicke, der zuletzt u.a. „Die Frau ohne Schatten“ an der Met inszenierte, hätte in der kommenden Saison Kreneks „Jonny spielt auf“ an der Wiener Staatsoper inszenieren sollen, wo er 1998 Verdis „Sizilianische Vesper“ und 1999 „Palestrina“ von Hans Pfitzner inszeniert hatte.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Herbert Wernicke gestorben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.