Heraf leitet ÖFB-Akademien und BNZ

Ex-Teamspieler Andreas Heraf fungiert seit 1. Juli als neuer Sportlicher Leiter des ÖFB für die Akademien und Bundesnachwuchszentren.

In dieser Funktion löste der 40-jährige Wiener Paul Gludovatz ab, der weiter Leiter der Traineraus- und -fortbildung bleibt. Außerdem wird Heraf Teamchef der neuen U20-Auswahl (Jahrgang 1988), die am 19. August ihr erstes Länderspiel im Rahmen eines Vier-Nationen-Turniers auswärts in der Schweiz bestreitet.

Der elffache Internationale, der vom ÖFB einen Drei-Jahres-Vertrag unterzeichnete, wurde mit Rapid dreimal Meister und zweimal Cupsieger, außerdem erreichte Heraf mit den Hütteldorfern 1996 das Europacup-Finale der Cupsieger sowie die Gruppenphase der Champions League und war Mitglied der ÖFB-WM-Mannschaft von 1998. Ins Trainergeschäft stieg er 2001 als Assistent von Heribert Weber beim damaligen deutschen Zweitligisten 1. FC Saarbrücken ein, es folgten Stationen beim U19-Team von Rapid, bei Austria Lustenau, Schwanenstadt, Pasching und zuletzt Parndorf.

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Erste-Liga
  • Heraf leitet ÖFB-Akademien und BNZ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen