AA

Henry schlug West Ham

Arsenal hat am Sonntag mit dem 3:1-Sieg gegen West Ham United die Führung im englischen Fußball-Oberhaus auf Manchester United wieder auf fünf Punkte ausgebaut.

Mann des Spiels im Highbury-Stadion war wie schon so oft der Franzose Thierry Henry, der alle drei Tore von Arsenal im Stadtderby erzielte. In der 14. Minute verwandelte der Stürmer im Duell Gunners gegen Hammers einen Penalty, den Steve Lomas an Pires verursacht hatte. Lomas wurde daraufhin ausgeschlossen. In der 71. traf Henry nach Flanke von Bergkamp erstmals in der Liga mit dem Kopf und in der 86. nach Vorarbeit von Pires mit seinem 17. Premier League-Saisontor. Defoe hatte in der 40. Minute für den dezimierten Abstiegskandidaten den Ausgleich erzielt. Im zweiten Sonntagsspiel behielt Gastgeber Fulham gegen Middlesbrough mit 1:0 die Oberhand.

Mit Ausnahme von Chelsea durften sich am Samstag alle noch einigermaßen in der Nähe von Tabellenführer Arsenal befindlichen Mannschaften in der englischen Fußball-Premier-League über Siege freuen. Manchester United blieb Arsenal mit dem 2:1 vor 67.606 Zuschauern gegen Chelsea auf den Fersen. Dem eingewechselten Uruguayer Diego Forlan gelang erst in der 93. Minute das Siegestor, nachdem vorher Gudjohnsen (30.) für die Londoner, Scholes (39.) für die Hausherren gescort hatten.

Chelsea verlor durch die Niederlage Rang drei an Newcastle. Die United-Elf gewann vor mehr als 52.000 Fans daheim gegen Manchester City 2:0, wobei Alan Shearer mit seinem 1:0 nach zehn Sekunden den Premier-League-Rekord für das schnellste Tor von Tottenham-Verteidiger Ledley King aus dem Jahre 2000 egalisierte. Auch Everton (5.) und Tottenham (6.) blieben erfolgreich.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Henry schlug West Ham
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.