Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hella DSV braucht Heimsieg

DSV-Angreifer Yüksel Akyildiz will ins Schwarze treffen.
DSV-Angreifer Yüksel Akyildiz will ins Schwarze treffen. ©Thomas Knobel

Dornbirn. Sportlich läuft es derzeit beim Fußball-Vorarlbergligaklub Hella Dornbirner SV. Aus den letzten vier Meisterschaftsspielen habe die Haselstauder unter Trainer Michi Gsteu acht Punkte geholt und hoffen auf den Verbleib in der höchsten Spielklasse des Landes. Im Heimspiel am Sonntag, 25. April, 10.30 Uhr, gegen den Fünftplatzierten SC Röfix Röthis sind drei Punkte eingeplant. Für die Vorderländer hat am Mittwoch, 28. April, 18 Uhr, das Pokal-Viertelfinale zu Hause gegen Höchst mehr Priorität. Mit Simon Eiler (Gelbsperre), Marko Pakic (muskuläre Probleme), Francisco dos Santos (Knie) und Standardgoalie Marcel Domig kann Röthis nicht in Bestbesetzung antreten. Für Keeper Marcel Domig steht Patrick Stuhlmaier gegen seinen Stammklub zwischen den Pfosten. In Röthis laufen die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Alle Eigenbaus haben bereits den Kontrakt verlängert. Auch Andreas Martin und Simon Pirker bleiben den Vorderländern treu.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Hella DSV braucht Heimsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen