AA

Helgi Kolvidsson steht vor der Rückkehr bei der Austria

©gepa
Der 49-jährige Isländer gilt als heißer Kandidat für den scheidenden Coach Alexander Kiene von Austria Lustenau.

Wenn am 23. Juli 2021 die Saison der 2. Liga von Österreich wieder startet könnte der gebürtige Isländer Helgi Kolvidsson zum zweiten Mal in seiner Karriere als neuer Trainer der Lustenauer Austria auf der Betreuerbank Platz nehmen. Seit diesem Jahr ist der 49-Jährige vereinslos, zuvor betreute Kolvidsson zwei Jahre das Nationalteam von Liechtenstein und saß 16 Mal auf der Trainerbank im Fürstentum. Kolvidsson gilt nach der Trennung von Alexander Kiene vor wenigen Tagen als heißer Kandidat als Nachfolger als Trainer der Grün-Weißen.

Von 2011 bis 2014 saß Helgi Kolvidsson schon auf der Trainerbank im damaligen Reichshofstadion. Zweimal wurde er mit Austria Lustenau in der Endabrechnung Dritter und einmal Vizemeister (2013/2014). In der Meisterschaft 2014/2015 war nach dreizehn Meisterschaftsspielen und der 1:3-Niederlage beim LASK Linz Schluss als Coach. Nicht nur als Coach auch als Spieler von Austria Lustenau hatte Helgi Kolvidsson glorreiche Zeiten. Mit Austria Lustenau stieg er in der Saison 1997/98 in die Bundesliga auf und absolvierte von 1996 bis 1998 62 Pflichtspiele. Unvergessen bleibt das damalige Austria-Dorf mit tausenden Zuschauern in den Heimspielen und stets einem Volksfest abseits des grünen Rasen. Helgi Kolvidsson kennt den Traditionsklub Austria Lustenau mit all seinen Gegebenheiten und wäre sicher wieder eine Bereicherung. Eine Aufbruchsstimmung braucht die Austria in der neuen Saison auf alle Fälle und dann hoffentlich wieder mit den treuen Anhängern.  

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Helgi Kolvidsson steht vor der Rückkehr bei der Austria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen