AA

Helfer von Moskauer Attentäterinnen getötet

Vier Wochen nach den Selbstmordanschlägen in der Moskauer Metro mit 40 Toten ist ein Helfer der beiden Terroristinnen im Konfliktgebiet Nordkaukasus von Sicherheitskräften getötet worden. Der Mann habe die beiden Frauen am 29. März auf ihrem Weg nach Moskau begleitet, sagte ein Mitarbeiter der Sicherheitsbehörden.

“Die Ermittler haben den Getöteten anhand der vorliegenden Videoaufnahmen und Phantombilder identifiziert.” Der Terror-Helfer sei bei einem Gefecht in der russischen Teilrepublik Dagestan ums Leben gekommen.

Zu dem Doppelanschlag am 29. März, bei dem auch etwa 100 Menschen verletzt worden waren, hatte sich der Anführer der Islamisten im Nordkaukasus, der Tschetschene Doku Umarow, bekannt. Die Untergrundkämpfer wollen ein von Moskau unabhängiges “Kaukasus-Emirat” errichten.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Helfer von Moskauer Attentäterinnen getötet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen