Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heldenhafte Rettung gefaked

Vor einigen Tagen sorgte der Mut eines kleinen, syrischen Jungen für weltweite Anteilnahme. Nun stellt sich heraus, die Rettungsaktion war nur die Inszinierung eines Filmteams.
Kleiner Held rettet Mädchen

Zerstörte Häuser, liegengebliebene Autos und Kugelhagel – das waren die Requisiten für die Rettung eines vermeintlich in Not geratenes Mädchen. Heldenhaft rennt ein kleiner Junge zu ihr und zerrt sie in ein sicheres Versteck. Was nach einer gefährlichen Rettungsaktion klingt, basiert allerdings nur auf der Idee eines norwegischen Filmteams.

Umgang der Medien

Die Szenen wurden bereits im Sommer aufgenommen und schon damals mit dem Hintergedanken es möglichst echt aussehen zu lassen. Die Verantwortlichen des Filmteams gestanden dem britischen Fernsehsender BBC ihre Tat. Sie wollten lediglich wissen, wie die Medien mit einem solchen Video umgehen. (red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Heldenhafte Rettung gefaked
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen