Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Heiße Wäsche für die kalte Jahreszeit

Frieren? Wir doch nicht! Nicht mit der aktuellen Wäschemode. Die besticht nämlich durch aufwendige Spitze, die die Hormone der Betrachter in Wallung bringen wird.

Von Mario Oberhauser

Die “heiße” Jahreszeit kann kommen!

“We love it hot”, lautet das Motto – zumindest für die neuesten Wäschekreationen – diesen Herbst/Winter, die sich allesamt sexy und sehr linienbetont geben. Als absolute Trendsetterin in dieser Saison gilt, wer viel Spitze in warmen Herbsttönen, ebenso in Schwarz, Weiß oder Rot trägt. Im Angebot von La Forma wird auch mit glatten Partien kombinert und auch Corsagen sind hier wieder “schlafzimmertauglich”. Wolford treibt diesen Trend zur Romantik mit verspielten, kurzen Unterkleidern auf die Spitze. Auch mit Blütenstickereien, Pailetten und sexy Strapsgürteln mit passenden Stay-Ups trifft Wolford einmal mehr den derzeitigen Trend zur Sexyness. “Sehr aktuell sind vor allem Mini- Strings und T-Strings, die das Bisschen verbleibende Spitze sehr effektvoll in Szene setzen”, verspricht Alina Zimmerhäckel von Wolford. Frauen beweisen in dieser Saison wieder Mut zur Weiblichkeit!


Sportiv und leicht maskulin

Neben der aktuellen romantischen Verspieltheit finden sich in den derzeitigen Kollektionen bei La Forma aber auch sportive, leicht maskuline Sets, die aufregend klassisch wirken und jede Dame von Welt zur modernen Marlene Dietrich aufpeppen. “Auch schlichte, glatte BH’s sind diese Saison wieder in, wobei das Augenmerk auf den edlen dezenten Stoffoptiken liegt”, erklärt Christine Böhmwalder von La Forma. Wolff erweitert das aktuelle Sortiment an faszinierenden Dessouskreationen rechtzeitig auch noch um eine neue Linie: “Lounge Wear” heißt die neue Wohlfühlmode. “Wir bieten nicht nur Homewear, sondern auch sportive Outfits mit Wohlfühlcharakter”, verrät Art Director Hans Wolff von Wolff-Wäsche. Dabei ist die neue Homewear auch mit den aktuellen Wäschetrends von Wolff kombinierbar. Schließlich stellt sich in dieser Saison bezüglich Wäsche also nur eine Frage: Gibt es etwas, das es nicht gibt? Die Antwort lautet: ganz definitiv nicht! Alle Dessous- und Wäscheträume werden im Herbst/Winter 2003 erfüllt.


Bianca Zudrell:
“Am liebsten trage ich Schwarz darunter”

Die amtierende Miss Vorarlberg, Bianca Zudrell, mag’s beim “Darunter” gerne verführerisch. Noch aktuell sind ihrer Ansicht nach knallige Farben wie Pink und Mint, gerade bei jüngeren Semestern. “Am allerliebsten trage ich eigentlich Schwarz, weil es sexy wirkt. Auch Weiß ist sehr schön. Grün-, Braun und Grautöne finde ich allerdings nicht sehr aufregend”, verrät das hübsche Model. Dass Spitze wieder im Trend liegt kommt ihr allerdings sehr entgegen: “Ich liebe verführerische Dessous, die romantisch und verspielt sind, während ich durchsichtige, saumlose BH’s einfach zu langweilig finde. Da trag’ ich dann lieber gar nichts darunter.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Heiße Wäsche für die kalte Jahreszeit
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.