Heimo Kump neuer Trainer von DSV Leoben

Der DSV Leoben hat die Nachfolge für den zu Wacker Innsbruck abgewanderten Coach Walter Kogler geklärt.

Die Donawitzer gehen mit Heimo Kump in die kommende Fußball-RedZac-Liga-Saison. Der 40-Jährige war bisher Leiter der GAK-Akademie und betreute die Landesliga-Amateurelf der Grazer Athletiker. Zusätzlich war er gemeinsam mit Paul Gludowatz für das österreichische Unter 17-Team zuständig. Kump erhielt in Leoben einen Vertrag für ein Jahr mit Option auf eine weitere Verpflichtung.

Als Ziel für die Saison gab der neue Trainer bei einer Pressekonferenz Montagnachmittag einen Platz im Mittelfeld aus. Mit dem Abstieg will man bei den Leobenern heuer nichts zu tun haben. Im Vorjahr war der DSV als Achter nur knapp am Abstieg vorbeigeschrammt.

Noch nicht viel tut sich trotz diverser Abgänge – etwa von Arno Kozelsky (zu Kapfenberg) und Siegfried Rasswalder (zum LASK) am Spielersektor. Im Tor wird noch zwischen dem bisherigen Stammgoalie Alexander Schenk und Michael Zaglmaier vom LASK hin und her überlegt. Für das Mittelfeld ist der frühere Teamspieler Markus Hiden im Gespräch.

Trainingsbeginn in Leoben ist am 10. Juni, der erste Test gegen Sturm findet am 14. Juni im heimischen Stadion in Donawitz statt.

  • VIENNA.AT
  • Magazin Sport Fussball Erste-Liga
  • Heimo Kump neuer Trainer von DSV Leoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen