Heimbewohner wollte Frau nahe Graz erstechen

Ein 56-jähriger Bewohner eines Pflegeheims nahe Graz hat am Sonntag versucht, seine Mitbewohnerin zu erstechen. Eine innere Stimme habe ihm gesagt, dass er auf die 45-Jährige einstechen soll, erklärte er bei den Einvernahmen. Er traf die Frau in den Rücken und in die rechte Schulter. Nach ersten Informationen der Ärzte bestehe keine Lebensgefahr, so die Sicherheitsdirektion Steiermark.

Zu der Attacke war es gegen 7.30 Uhr im Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Kainbach (Bezirk Graz-Umgebung) gekommen. Der psychisch Kranke ging laut Landeskriminalamt Steiermark (LKA) plötzlich mit einem Messer auf die Mitbewohnerin los und stach zu. Dabei verletzte er durch den Rücken hindurch die Lunge der Frau. Sie wurde in das LKH Graz eingeliefert und operiert.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Heimbewohner wollte Frau nahe Graz erstechen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen