Heftige Explosionen in Bagdad

Wenige Stunden nach der Rede von US-Präsident George W. Bush haben amerikanische und irakische Truppen in Bagdad mutmaßliche Aufständische und Terroristen angegriffen.

Luftangriffe wurden in der Nacht aus dem Jihad-Viertel gemeldet. Am Donnerstagmorgen waren in Westbagdad mehrere heftige Explosionen zu hören.

Augenzeugen berichteten von Artilleriefeuer auf Ziele im südlichen Al-Doura-Viertel. Bush hatte erklärt, der wichtigste Faktor im Irak sei Sicherheit, speziell in Bagdad, wo 80 Prozent aller Gewalttaten zwischen Sunniten und Schiiten verübt würden.

Die US-Armee berichtete unterdessen, ein amerikanischer Soldat sei am Dienstag in der westirakischen Aufständischen-Hochburg Falluja getötet worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Heftige Explosionen in Bagdad
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen