Heckenschütze erschießt US-Soldat in Bagdad

Bei einem Patrouillengang in Bagdad ist ein US-Soldat von einem Heckenschützen erschossen worden. Der Schütze konnte entkommen.

Seitdem die USA am 1. Mai das Ende des Krieges erklärt haben, sind rund 50 amerikanische Soldaten im Irak ums Leben gekommen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Heckenschütze erschießt US-Soldat in Bagdad
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.